Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Betriebsrente: Politik bevorzugt Versicherer

04.05.2016 – Baier_FELSDie aktuelle Diskussion zur Betriebsrente bevorzugt Versicherer und vernachlässigt andere Durchführungswege. Davon ist Manfred Baier vom Bundesverband pauschaldotierte Unterstützungskassen überzeugt. In einem Schreiben an die zuständigen Minister kritisiert er, dass “einzig über Maßnahmen zur Förderung von versicherungsbasierten Lösungen verhandelt wird.”

“Es mangelt nicht an Anreizen, dass die Unternehmen die Versicherungsangebote zu defensiv angehen, sondern schlicht an Attraktivität und Rentabilität”, sagt Verbandsvorstand Baier. Andere Durchführungswege wie die Direktzusage oder die pauschaldotierte Unterstützungskasse wären deutlich rentabler, heißt es weiter in dem Schreiben. Mit diesen Alternativen würde in den Unternehmen eine Durchdringung von an die 80 Prozent erreicht.

In einem Schreiben an die zuständigen Bundesminister Andrea Nahles (SPD) und Wolfgang Schäuble (CDU) fordert Baier Unterstützung für alle bAV-Durchführungswege. (vwh/ku)

Bild: Manfred Baier, Vorstand des Bundesverbands pauschaldotierte Unterstützungskassen. (Quelle: FELS)

- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Verlag Versicherungswirtschaft | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten