Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Aufsicht stresst Versicherer

25.05.2016 – Bernadino - quelle vwheuteDie Eiopa will wissen, welchen tatsächlichen Risiken sich Versicherer bewusst oder unbewusst aussetzen. Gestern startete die europäische Versicherungsaufsicht dazu einen europaweiten Stresstest. Ergebnisse sollen im Dezember bekannt gegeben werden. Eiopa-Chef Gabriel Bernardino gab sich im Vorfeld zuversichtlich: “Wir sehen eine Entwicklung: Änderungen an den Geschäftsmodellen sind mehr und mehr ein Thema in den Vorständen.”

Wie lange Versicherer noch die niedrigen Zinsen am Kapitalmarkt aushalten können, soll der Eiopa-Stresstest herausfinden. Das Szenario des “Double-Hit” durch sinkende Zinsen in der Kapitalanlage und bei gleichzeitigem Zuwachs bei den Haftungsrisiken ist ein weiteres Szenario, das im Detail untersucht werden soll. Es geht der Eiopa laut eigener Aussagen hauptsächlich um kleinere und mittlere Versicherungsunternehmen.

Bei der Ankündigung des aktuellen Stresstests hatte Eiopa-Chef Gabriel Bernardino Versicherer davor gewarnt, es bei den Kapitalanlagen mit den Risiken zu übertreiben.

Die Diversifikation der Risiken und das Investment in neue Assetklassen nannte Gabriel Bernardino “die natürliche aber keineswegs unriskante Reaktion” der Versicherer. Ein Stresstest der Eiopa soll jetzt die tatsächlichen Risiken für die Versicherer offenbaren. Bernardino warnt auch vor falschen Schlüssen von der Solvabilitätsquote (SCR) auf die Stabilität der Versicherer. Unternehmen mit der gleichen SCR trügen noch lange nicht das gleiche Risiko. Es gebe keine “magische Zahl” für die SCR, stellt Bernardino klar.

Beim Test vor zwei Jahren waren fast die Hälfte der Versicherer beim Double-Hit Szenario durchgefallen. Zum aktuellen Test betonte die Eiopa, dass es nicht darum gehe, zu bestehen oder durchzufallen. Es gehe darum, mögliche Schwachstellen zu beurteilen. Teilnehmen sollen 75 Prozent der Unternehmen. 2014 hatte man die Hälfte unter die Lupe genommen. (vwh/ku)

Bild: Gabriel Bernardino, Chef der EU-Versicherungsaufsicht Eiopa (Quelle: VW)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten