Versicherungswirtschaft-heute
Samstag
03.12.2016
          Mobilversion

 


- Anzeige -

Alter bleibt Kriterium bei Versicherungspolicen

28.04.2014 – Keine Uni-Age-Tarife in Sicht: Die EU-Kommission stellte auf Anfrage von VWheute klar, dass zu dem aus dem Jahre 2008 stammenden Richtlinienvorschlag über eine Gleichbehandlung beim Zugang von Waren und Dienstleistungen aufgrund von Alterskriterien, derzeit keine politischen Diskussionen unter den gesetzgebenden EU-Institutionen anhängig seien. Anlass der Nachfrage: Aus Reihen der CSU war eine erzwungene Einheitsprämie befürchtet worden.

Die Revision der EU-Richtlinie zur Antidiskriminierung aus dem Jahre 2008 hat den Gleichheitsgrundsatz der Geschlechter (Unisextarife) nach einem Richterspruch des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) zur Richtschnur für das Angebot von Versicherungsprodukten gemacht. Demnach dürfen Versicherer nicht mehr Autoversicherungen oder Lebensversicherungen seit Ende 2012 geschlechtsspezifisch unterschiedlich anbieten.

Der CSU-Europaabgeordnete Markus Ferber hatte nun die Befürchtung geäußert, dass Versicherer künftig eine “erzwungene Einheitsprämie” zum Maßstab ihre Kostenkalkulationen machen müssten. Demnach dürften versicherungsmathematische Berechnungen, die das Alter oder Behinderungen zur Grundlage machten, nicht mehr erlaubt sein. Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hatte im Vorfeld der Europawahlen am 25. Mai ebenso an das Damoklesschwert der geplanten EU-Antidiskrimiierungsrichtlinie erinnert.

Weder im EU-Ministerrat gebe es dazu derzeit politische Diskussionen, noch bei der amtierenden griechischen EU-Ratspräsidentschaft stehe diese Thema bis Ende Juli nicht im Fokus. Mit der Neuwahl des Europäischen Parlaments Ende Mai und dem Ausscheiden der amtierenden Barroso-Kommission Ende Oktober, erscheint eine Änderung der Basis für die Kalkulationen von Risikolebensversicherungen oder Berufsunfähigkeit nach Alterskriterien im Ablauf des Jahres 2014 höchst unwahrscheinlich, heißt es aus Brüsseler Kreisen. (taf)

Link: Gegen erzwungene Einheitstarife (Tagesreport 24.04.2014)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Verlag Versicherungswirtschaft | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten