Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Allianz kritisiert Einstufung als systemrelevant

09.10.2013 – wemmer-allianz-45Allianz-Finanzvorstand Dieter Wemmer kritisiert im Interview mit der Börsen-Zeitung die Einstufung des Unternehmens als systemrelevant. “Es ist nun eine seltsame Mischung aus Sozialfürsorge und Eindrücken aus der Finanzkrise geworden”, schätzt Wemmer die Motive der Aufsichtsbehörden ein.

Mit dieser Klassifizierung kürze man direkt die privaten Rentenansprüche von Millionen Kunden. Politisch sei wohl eine Diskussion darüber gewollt, dass die Finanzindustrie besonders kontrolliert werden müsse. Besonderen Anstoß nimmt Dieter Wemmer an der Tatsache, dass es keine verbindliche Definition des geforderten Kapitals für Versicherer gebe: “Ich finde es furchtbar, dass ich nicht wie ein Bank-Finanzvorstand die Eigenkapitalanforderungen zumindest ansatzweise benennen kann.” Allgemein rechnet man bei der Allianz mit einer Verabschiedung des Eigenkapitalregimes Solvency II durch das EU-Parlament im nächsten Februar.

Foto: Allianz-Finanzvorstand Dieter Wemmer kritisiert unklare Eigenkapitalvorschriften (Quelle: Allianz)

Link: Allianz rätselt über ihre Systemrelevanz

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten