Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Zehn Milliarden Euro für die Zinszusatzreserve

13.10.2015 – Lebensversicherung_FotoliaFitch rechnet wegen der Zinszusatreserve mit zusätzlichen Belastungen für die deutschen Lebensversicherer in Milliardenhöhe. Demnach benötigen die Unternehmen in diesem Jahr etwa zehn Mrd. Euro an Rückstellungen für ältere Versicherungspolicen mit einem Garantiezins über dem offiziellen Referenzzins von voraussichtlich 2,9 Prozent. 2014 lagen die Belastungen bei 8,5 Mrd. Euro.

Nach Berechnungen von Fitch müssen die Lebensversicherer für etwa 60 Prozent ihres Bestandes Geld zurücklegen. Das geht zulasten künftiger Renditen, warnen die Analysten. Nach Einschätzung von Fitch können diejenigen Lebensversicherer dem Druck auf die Rentabilität standhalten, die ihr Portfolio möglichst breit gestreut haben. (vwh/td)

Bildquelle: Fotolia

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten