Versicherungswirtschaft-heute
Samstag
10.12.2016
          Mobilversion

 


- Anzeige -

Zahlungsverzug: USA unter Top drei der Zechpreller

03.11.2016 – usa_flagge_w.r.wagner_pixelio.deUS-amerikanische Unternehmen lassen österreichische Konzerne derzeit vermehrt auf ihr Geld warten. Dieser Anstieg der Zahlungsverzüge amerikanischer Abnehmer hat das Land auf Platz drei der Länder mit den höchsten Zahlungssäumnissen katapultiert. Das zeigt eine Auswertung des österreichischen Kreditversicherer Oekb. Doch was ist das säumigste Land?

Die Türkei und Mexiko führen die Liste vor den USA an. Laut Oekb ist in 75 Prozent der Fälle ein Verzug der Vorläufer eines Schadenfalls. Die restlichen Prozentpunkte resultieren aus Insolvenzen der Abnehmer. “Wenn unsere Versicherungsnehmer steigende Verzüge melden, dann ist das für uns ein wichtiger Indikator für die zukünftige Entwicklung eines Landes. Denn genau in diesen Ländern werden erfahrungsgemäß auch die Schäden steigen”, erklärt Karolina Offterdinger, Vorstand der Oekb Versicherung.

Die möglichen Ursachen für die plötzliche finanzielle Schwäche US-amerikanischer Unternehmen sind neben dem niedrigen Ölpreis auch der rückläufige Privatkonsum, die sinkenden lokalen Investitionen sowie die politische Unsicherheit vor der Präsidentschaftswahl am 8. November, so die Oekb. “All das hat negative Auswirkungen auf das Wachstumspotenzial der US-amerikanischen Wirtschaft und als eine führende Wirtschaftsmacht wirkt sich diese Entwicklung wesentlich auf ihre Handelspartner aus”, erklärt Offterdinger. Auch für Mexiko erwartet der IWF sinkende Wachstumsraten. (vwh/mv)

Bildquelle: w.r.wagner / pixelio.de

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Verlag Versicherungswirtschaft | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten