Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Verzwicktes Gurlitt-Vermögen: Erbe zögert

09.05.2014 – museum-bern-150Will das Kunstmuseum in Bern die Sammlung Gurlitt überhaupt? Der am Dienstag verstorbene Kunsthändler Cornelius Gurlitt hatte seine Sammlung in die Schweiz vererbt, wie jüngst bekannt wurde. “Wie ein Blitz aus heiterem Himmel”, hat die Nachricht laut Museumsdirektor Matthias Frehner eingeschlagen.

Die Erbschaft sei eine große Überraschung, “bestanden doch zu keiner Zeit irgendwelche Beziehungen zwischen Herrn Gurlitt und dem Kunstmuseum Bern”. Mathias Frehner erklärt weiter, dass man nicht verhehlen wolle, “dass das großartige Vermächtnis eine erhebliche Verantwortung und eine Fülle schwierigster Fragen aufbürdet, Fragen insbesondere rechtlicher und ethischer Natur” (siehe DOSSIER). Zu einer finalen Stellungnahme sehe man sich daher noch nicht in der Lage.

Das bayerische Kunstministerium will laut Bayerischem Rundfunk Gurlitts Sammlung auf ihre Bedeutung für das deutsche Kulturgut prüfen. Bei einer Ausfuhr der Sammlung in die Schweiz könnte das Gesetz zum Schutz deutschen Kulturgutes gegen Abwanderung (KultgSchG) greifen. Das Gesetz besagt, dass Werke, die im “Verzeichnis national wertvolles Kulturgut” aufgelistet sind, bei Ausfuhr ins Ausland eine amtliche Genehmigung benötigen.

Anfang November 2013 wurden die rund 1.200 Werke des Kunstsammlers beschlagnahmt. Cornelius Gurlitt hatte dann vertraglich zugesichert, die Kunstwerke untersuchen zu lassen. Werke, die unter Verdacht stehen, Nazi-Raubkunst zu sein, wollte er gegebenenfalls zurückgeben. Die Entscheidung binde auch Gurlitts Rechtsnachfolger, erklärte Bayerns Justizminister Winfried Bausback (CSU). Noch waren die Bilder nicht zurückgegeben worden. Gurlitt starb, ohne sie ein letztes Mal gesehen zu haben. (vwh)

Foto: Beim Kunstmuseum ist man überrascht über das Gurlitt-Erbe (Quelle: Kunstmuseum Bern)

Link: Provenienzfälle für den Spezialversicherer (Tagesreport, 09.05.2014)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten