Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Vietnam: Motorradversicherung to go

09.10.2013 – familie-motorradIn Vietnam können Motorradfahrer eine Versicherungspolice für ihr Zweirad direkt am Straßenrand erwerben. Die Verkäufer, gemietete Studenten, Jugendliche oder einfache Arbeiter, sind nicht speziell geschult und bieten die Police weit unter den staatlich vorgeschriebenen Konditionen an, berichtet die Asia Insurance Review.

Police to go, so lässt sich der neueste Trend aus Asien beschreiben: Wem spontan einfällt, gerade ohne Versicherungsschutz auf den Straßen von Ho-Chi-Minh Stadt unterwegs zu sein, der kann bei einem der zahlreich am Straßenrand postierten Agenten für ein geringes Entgelt den Schutz einkaufen, wie man hierzulande mal eben Zigaretten kauft. Der Preis ist ähnlich, keine fünf Dollar, und die Formalitäten vernachlässigenswert.

Das Geschäft ist für die Versicherer lukrativ, denn selten werden sie für eine Schadenregulierung in Anspruch genommen. Die Motorrad-Versicherung dient lediglich dazu, bei Kontrollen durch die Verkehrspolizei – was selten genug vorkommt – überhaupt einen Versicherungsschutz vorweisen zu können.

Foto: Hoffentlich gut versichert: Vietnam auf zwei Rädern, ein ganz besonderes Erlebnis (Quelle: vvw)

Link: Motorradversicherung to go (engl.)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten