Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Vier Versicherer kooperieren im Case Management

31.05.2016 – arzt_FotoliaVier Versicherer kooperieren künftig im Leistungsmanagement bei psychischen Erkrankungen. Die Barmenia, die Gothaer, die Hallesche und die Signal Iduna haben mit der LM+ eine Gesellschaft mit Sitz in Hamburg gegründet. Ziel ist die Stabilisierung der Ausgaben durch effizienter gestaltetes Case Management.

Die Kosteneinsparungen, die durch die LM+ erzielt werden, sollen den Versicherten zugutekommen. Zwei Geschäftsführer und eine Mitarbeiterzahl im niedrigen zweistelligen Bereich sollen Netzwerke mit Leistungserbringern, Pharmaunternehmen, Apotheken und weiteren Dienstleistern aufbauen und Verhandlungen für die beteiligten PKV-Unternehmen führen.

Während es im klassischen Leistungsmanagement grundsätzlich darum geht, bereits vor Beginn weiterer Diagnostik und Therapien, auf zukünftige Behandlungserfolge und -kosten positiv einwirken können (siehe DOSSIER), wollen die Versicherer mit dem gemeinsamen Unternehmen umfassende Behandlungsangebote im akuten Fall organisieren. Dafür werden gemeinsam konkrete Programme entwickelt, die gerade auch den Leistungserbringern Planungssicherheit bieten sollen. (vwh/ku)

Bildquelle: Fotolia

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Verlag Versicherungswirtschaft | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten