Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Viele Herausforderungen für australische Versicherer

09.01.2014 – 2014 werden sich die australischen Erstversicherer in einer ungewöhnlich herausfordernden Landschaft wiederfinden. Das prognostiziert Scott Guse, Versicherungspartner von KPMG Australia. Die Versicherer tänzelten trotz abnehmender Katastrophenschäden und der Zunahme bei den Prämieneinnahmen auf einem Hochseil.

Grund für diese Unsicherheit sind laut Guse der historische Tiefstand bei den Renditen an den Kapitalmärkten, der neue Wettbewerb durch Marktneuzugänge und die zunehmende Sorge der Bevölkerung, sich Versicherungsschutz bald nicht mehr leisten zu können. Die australischen Versicherer werden sich daher künftig verstärkt auf die Nachbarländer konzentrieren, berichtet VWheute-Korrespondentin Barbara Bierach. Der wachsende Wohlstand der Bürger in Indonesien, China und Indien birgt für die australischen Versicherer Wachstumschancen. Die Herausforderung für die Konzerne besteht dabei darin, eine Kundenansprache und ein Risikomanagement zu entwickeln, das den Regionen in Asien und Lateinamerika gerecht wird. Der Innovationsdruck sei höher denn je, sagt Kent Chaplin, Asien-Chef von Lloyd’s.

Hinzu kommen 2014 neuen Auflagen durch die Regulierungsbehörden, die die Versicherer stemmen müssen. Seit Januar 2013 gelten die neuen Life and General Insurance Capital (LAGIC)-Regeln, eine lokale Version von Solvency II. Laut Deloitte sind die Australier dank der LAGIC-Einführung den Wettbewerben in Europa voraus. Auch Versicherungsexperten bei PricewaterhouseCoopers (PwC) und dem Centre for the Study of Financial Innovation bescheinigen den Versicherern Down Under, dass sie in ihrem Risikomanagement wohlstrukturiert und widerstandsfähig seien. Allerdings schreiben auch sie, dass die Branche weitere Regulierung und politische Einmischung als größtes Geschäftsrisiko betrachte. (bab)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten