Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Versicherungsverbriefungen boomen

10.10.2013 – PilzeDas Geschäft mit Versicherungsverbriefungen läuft wie geschnitten Brot. Jetzt übersteigt die Summe des Kapitals in den so genannten Insurance Linked Securities (ILS) erstmals 19 Mrd. US-Dollar. Noch nie steckte so viel Kapital in den Verbriefungen, berichtet der Nachrichtendienst Artemis.

Kommenden Dienstag wird die Axa eine weitere Verbriefung namens Calypso Capital II Ltd. begeben, mit der sie sich gegen Stürme in Europa absichert. Dann werden 19,5 Mrd. Dollar an Versicherungsrisiken verbrieft sein. Hält die Marktdynamik an, wird zum Jahresende eine Summe von 20 Mrd. Dollar erreicht sein. Bis zum Jahresende werden lediglich 650 Millionen Dollar an Verbriefungen fällig. In den ersten drei Quartalen sind sieben Mrd. Dollar verbrieft worden. Den Höhepunkt der Aktivitäten hatte der ILS-Markt im Jahr 2007 erreicht, als mehr als acht Milliarden Dollar verbrieft worden waren. Getrieben wird die Nachfrage nach den ILS von den niedrigen Zinsen. Immer mehr Anleger werden auf der Suche nach höher rentierlichen Anleihen auf dem ILS-Markt fündig. Das drückt auf die Renditen. Im dritten Quartal sank die Rate-on-line von Versicherungsverbriefungen um 16 Prozent, ergaben Untersuchungen der Lane Financial LLC. Bei den Neuverhandlungen zur Rückversicherung haben die Verbriefungen deutlich auf die Preise gedrückt, trotz der hohen Schäden im vergangenen Jahr. Der Versicherungsmakler Willis geht deshalb davon aus, dass Industrie- und Gewerbegeschäft auch im kommenden Jahr preisgünstig zu haben sein werden. (ba)

Foto: Schießen wie Pilze aus dem Boden: Versicherungsverbriefungen (Quelle: ak)

Link: Artemis , Willis RE

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten