Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Versicherungsleistungen steigen auf Rekordniveau

24.09.2013 – Die deutschen Versicherer haben ihren Kunden im vergangenen Jahr einen Rekordbetrag gutgeschrieben. Die Versicherungsleistungen lagen mit insgesamt 195 Milliarden Euro so hoch wie noch nie. Der Wert umfasst sowohl die ausgezahlten Leistungen als auch Erhöhungen der Rückstellungen zugunsten der Versicherten. Dies geht aus dem aktuellen Statistischen Taschenbuch der Versicherungswirtschaft 2013 hervor, das der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) jetzt in Berlin vorgelegt hat.

Das Taschenbuch liefert einen Überblick über die Entwicklung in der deutschen Versicherungswirtschaft und veranschaulicht ihre gesamtwirtschaftliche Bedeutung. Private Haushalte, Selbstständige und Unternehmen waren 2012 mit fast 460 Millionen Versicherungsverträgen abgesichert. Als wichtige institutionelle Investoren mit Kapitalanlagen in Höhe von 1,35 Billionen Euro stellen die Versicherungsunternehmen außerdem kontinuierlich Mittel für die Finanzierung von Immobilien und Unternehmen, Banken und der öffentlichen Hand bereit. Mit einem Weltmarktanteil von 31 Prozent hat Deutschland darüber hinaus seine Position als weltweit führender Rückversicherungsstandort weiter gestärkt.

Für die gesamte Branche – aufgegliedert nach Sparten und Zweigen – enthält das Taschenbuch neben Angaben zu den Versicherungsleistungen, der Anzahl der Verträge und den Kapitalanlagen beispielsweise auch Daten zur Entwicklung der Beiträge, zu den Versicherungsunternehmen, den Erwerbstätigen in der Versicherungswirtschaft oder dem Auslandsgeschäft der Branche. Mehrjährige Zeitreihen bilden auch die längerfristigen Trends auf den Versicherungsmärkten ab.

Foto: Cover des Statistischen Jahrbuchs des GDV (Quelle: GDV)

Link: Das Statistische Taschenbuch 2013 hier als Download

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Verlag Versicherungswirtschaft | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten