Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Versicherungsforen Leipzig geben Anleitung zum „Anders-Denken”

23.09.2014 – Wie soll sich die Versicherungswirtschaft in Zukunft positionieren? Wo kann die Assekuranz von anderen Branchen lernen? Welche neuen Produkte, Ideen und Ansätze sind möglich? Die Versicherungsforen Leipzig stellen ihren jährlichen Partnerkongress in diesem Jahr mit diesen Fragen als Innovationsmarktplatz für die Assekuranz auf. Bei der zweitägigen Veranstaltung, die im Firmensitz der Versicherungsforen, dem Hôtel de Pologne, stattfindet, wird den Fach- und Führungskräften der Versicherungswirtschaft eine Plattform geboten, um aktuelle Entwicklungen in der Branche zu diskutieren.

Gemeinsam mit den Teilnehmern setzen sich die Versicherungsforen die Kundenbrille auf und laden ein, zukünftige Bedarfsfelder der Kunden zu ergründen. Im Rahmen von den drei parallelen Themenwelten werden diese Zukunftspotenziale aus praktischer und wissenschaftlicher Sicht vertieft:

Themenwelt Mobilität: Neben der räumlichen Mobilität, die verstärkt mit Globalisierungstendenzen einhergeht, bezieht sich Mobilität auch auf das sich verändernde Werteverständnis der Gesellschaft. Wir leben beispielsweise nicht mehr nur in traditionellen Familienstrukturen und kommunizieren unabhängig von Zeit und Raum. Für Versicherungen bedeutet dies, dass die Zukunftsfähigkeit von bestehenden Produkten hinterfragt werden muss und neue Kommunikationskonzepte gefordert sind.

Themenwelt Lifestyle, Gesundheit & Nachhaltigkeit: Es ist der Kunde mit seinen veränderten Erwartungen, der die Versicherungswirtschaft stets vor neue Herausforderungen stellt. Megatrends, wie demografische Veränderungen, Globalisierung und technologischer Fortschritt, wirken sich auf das Konsumverhalten der Verbraucher aus. Moderne Konsumenten möchten nur noch die Leistungen beziehen, die sie tatsächlich benötigen. Kunden-Typologien werden schwieriger, individuelle (Versicherungs-)Lösungen sind gefragt.

Themenwelt Leben & Wohnen: Ein zentraler Wohlfühlfaktor in der Gesellschaft ist heute das „Zuhause“. Trotz zunehmender Mobilität schätzt der Einzelne immer noch seine eigenen vier Wände. Die Konsequenzen für die Versicherungswirtschaft sind klar: Risikostrukturen wandeln sich aufgrund von Urbanisierung und den kleiner werdenden Haushalten. Kunden wünschen sich ganzheitliche Leistungs- und Service-Konzepte, die ihr gesamtes Wohnumfeld absichern und nicht nur den Fernseher oder Kühlschrank.

Siehe auch: Open Innovations für die Versicherungsbranche (Beitrag zur Innovationsfreude der Versicherungswirtschaft)

Link: Der Innovationsmarktplatz für die Versicherungswirtschaft

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten