Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 


- Anzeige -

Versicherer-Websites mit Nachholbedarf

02.12.2015 – Digital_Fotolia_WarenkornMängel im responsiven Design, bei der Verknüpfung sozialer Kanäle, der Produkttransparenz sowie bei der Veröffentlichung von Kundenbewertungen: Die Experten des AMC-Finanzmarkts sehen Nachholbedarf bei Websites von Versicherern in Sachen Kundenzentrierung. Nur drei von 119 untersuchten Versicherern können sie hier vollständig überzeugen.

Erstmals hat der AMC bei seiner Studie einen expliziten Blick auf die Kundenzentrierung gelegt und hier prompt Handlungsbedarf festgestellt. Knapp 20 Prozent der Versicherer haben aber im letzten Jahr ihren Internet-Auftritt relauncht. Ein starker Zuwachs zeigt sich tatsächlich bei den responsiven Auftritten. Ihre Anzahl hat sich nahezu verdoppelt. Jetzt sehen zirka 30 Prozent der Versicherer-Websites auf allen Endgeräten gut aus.

Versicherer-Websites passen zunehmend zur Lebenswelt ihrer Nutzer, lautet ein Fazit der Erhebung. “Die Online-Benchmarks der Branche bieten Bild und Ton, eine plakativeinfache Sprache sowie eine zielorientierte Nutzerführung. Dabei legt man großen Wert auf ansprechendes Design und wagt auch innovative Vorstöße”, konstatiert Studienleiterin Désirée Schubert.

Die 15 Top-Websites in alphabetischer Ordnung

  • Allianz Versicherung
  • Arag Versicherungen
  • Axa Versicherungen
  • Barmenia Versicherungen
  • Cosmos Direkt
  • DKV Deutsche Krankenversicherung
  • Ergo Versicherung
  • Gothaer Versicherungen
  • Hannoversche
  • HDI Versicherung
  • Huk-Coburg Versicherungen
  • Provinzial Rheinland
  • Signal Iduna
  • Versicherungskammer Bayern

Bildquelle: Fotolia

Tags: ,
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten