Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Versicherer: Neudefinition, Innovations- und Kostendruck

06.11.2014 – Management_parilo00_sxcInnovations- und Kostendruck, Regulierung und Niedrigzinsphase: Trotz langfristiger Ausrichtung steht die Versicherungswirtschaft kurzfristig vor immensen Veränderungen. Wie diesen Herausforderungen zu begegnen ist, darum geht es heute in Beiträgen hochrangiger Experten beim Versicherungssymposium in Köln.

Die Tech-Trends für Versicherer im Wandel wirken nicht zuletzt bis in die Unternehmensstrukturen. “Change Management in Versicherungsunternehmen” lautet das Motto des heutigen 19. Kölner Versicherungssymposiums, das den Wandel der Versicherungsbranche begleiten will. “Was macht beispielsweise eine erfolgreiche Führungskraft von morgen aus”, fragt Dietmar Austrup, Leiter der Versicherungspractice bei Egon Zehnder.

Best-Practice-Beispiele gehen in den Maschinenraum der Unternehmen: Torsten Oletzky, Vorstandschef der Ergo geht im Detail darauf ein, wie eine neu definierte Kundenorientierung auszusehen hat. Dass auch ehemalige Monopolisten zu agilen Wettbewerbern werden können, will Sven Lixenfeld, Vorstand der SV Sparkassenversicherung zeigen.

Die abschließende Podiumsdiskussion soll Fragen klären, wie Erfolg sich für Versicherer im Wandel (siehe DOSSIER) gestalten lässt im Spannungsfeld zwischen Markterfordernissen, Regulierungen und deutschem Arbeitsrecht. Moderiert wird das Gespräch von Philip Krohn von der Frankfurter Allgemeinen. VWheute berichtet weiter. (vwh)

Link: 19. Kölner Versicherungssymposium – Change Management in Versicherungsunternehmen: Die Zukunft erfolgreich gestalten (Programm, PDF)

Bildquelle: parilo00/ sxc

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten