Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Chinas Versicherer mit Rekordplus bei Werbekosten

02.06.2014 – Im hart umkämpften Markt investierten in 2013 die meisten Versicherungsunternehmen in China immer mehr in die Werbung. Der empirische Nachweis der Wirksamkeit gestaltet sich auch dort nicht einfach. Offenkundig scheinen diese Investitionen obligatorisch zu sein.

Nach ihren Geschäftsberichten für 2013 steckten die vier börsennotierten größten Versicherer wie die Ping An, die China Pacific, die China Life und die Xinhua Insurance in dem vergangenen Jahr auch am meisten in die Werbung. Die gesamten Kosten beliefen sich auf umgerechnet rund 1,24 Mrd. Euro. Darunter gab die Ping An allein umgerechnet 733 Mio. Euro für Unternehmens- und Produktwerbung aus. Im Durchschnitt steigern sich bei den vier großen die gesamten Werbungskosten laut Security Daily jedes Jahr um rund 118 Mio. Euro.

Mehr als zehn Lebens- und Sachversicherer, die in 2013 einen schrumpfenden Gewinn in Kauf nehmen mussten, gaben ebenfalls unbeirrt hohe Summen für Marketingaktivitäten aus. Auch einige verlustreiche Unternehmen rücken nicht davon ab. Die Zheshang Insurance, die in 2013 einen Verlust von umgerechnet 6,39 Mio. Euro zu verkraften hatte, steckte allein 5,9 Mio. Euro in die Werbung. (hy)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten