Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Versicherer investieren in digitale Start-ups

19.12.2014 – rainersturm_pixelio.deDie Versicherer wollen in den kommenden drei Jahren knapp 90 Mio. Dollar in die Übernahme von Versicherungs-Start-ups investieren, um sich digital besser aufzustellen. Ganz oben auf der Einkaufsliste stehen demnach Unternehmen aus den Bereichen Telematik, Big Data und Analytics, sowie Vergleichsportale im Internet, so eine Umfrage des Technologie-Dienstleisters Accenture.

So rechnen sich drei Viertel der befragten 141 Versicherer aus 21 Ländern enorme Chancen durch die Digitalisierung aus. Danach erwarten Sach- und Unfallversicherer (P&C) einen Anstieg der Prämieneinnahmen von fünf Prozent binnen drei Jahren, Lebensversicherer sogar eine Entwicklung von sieben Prozent.

Man sehe “auf die Branche eine bisher noch nicht dagewesene Ära des Wandels zukommen, die in der Konsequenz zu völlig neuen Produkten, Services und Geschäftsmodellen führen wird”, sagt Markus Wersch, Leiter des Bereichs Versicherungswirtschaft bei Accenture in Deutschland. Die Investitionspläne und die erwarteten Wachstumsaussichten zeigten, “dass die digitale Transformation inzwischen zur Chefsache geworden ist und eine Schlüsselfunktion in der Geschäftsstrategie einnimmt”, so Wersch weiter.

Demnach gaben fast drei Viertel aller befragten Versicherer an, bereits eine Vertriebspartnerschaft eingegangen zu sein oder dies in naher Zukunft zu planen. Bevorzugte Partner sind dabei vor allem Banken. Aber auch Kooperationen mit Technologieunternehmen wie Google oder Facebook seien möglich. (vwh/td)

Bildquelle: Rainer Sturm / pixelio.de

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten