Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Versicherer erweitern Kompetenzen der Internen Revision

28.05.2015 – solvency_fotoliaIm Zuge der EU-Richtlinie Solvency II wird der Interne Revision in den kommenden Jahren eine wichtige Rolle zukommen. Allerdings sind viele Versicherer – insbesondere kleinere und mittlere – nicht ausreichend darauf vorbereitet. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Wirtschaftsprüfers PricewaterhouseCoopers (PwC) unter 111 Unternehmen in Deutschland.

Demnach gaben 53 Prozent der befragten Versicherer an, die aufsichtsratsrechtlichen Anforderungen im Bereich Interne Revision bereits zum 1. Januar 2014 umgesetzt zu haben. 40 Prozent haben ihre Planungen hingegen noch nicht ausreichend an die Anforderungen von Solvency II angepasst, so die Studie weiter. Während die Großén der Branche gut vorbereitet sehen, sehen allerdings vor allem noch kleinere und mittlere Versicherer noch Handlungsbedarf.

Allerdings haben viele Versicherer bereits in den vorigen Jahren ihre Kompetenzen der Internen Revision erweitert, erläutern Gunter Lescher, Partner und Experte für Interne Revision, und Christofer Hattemer, Wirtschaftsprüfer bei PwC, im Business- und Managementmagazin Versicherungswirtschaft. Dies liege vor allem an den Mindestanforderungen an das Risikomanagement (MaRisk VA), die zu erfüllen waren.

Zudem gehen 66 Prozent der Befragten davon aus, dass sich nicht nur die Qualität der Internen Revision, sondern auch die Qualifikation der Mitarbeiter erhöhen werde. Defizite bestünden allerdings noch in der Kooperation der Versicherer und der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin). So gaben lediglich 40 Prozent der befragten Unternehmen an, die genauen Abläufe der Kommunikation mit der Bafin zu kennen (siehe DOSSIER). (vwh)

Bildquelle: Fotolia

bestellen_vwh

Link: Expert: “Veränderte Qualitätsstandards.”, in: Versicherungswirtschaft 5/15 (Einzelartikel zu 3,81 Euro)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten