Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Verschärfter Preiskampf in Kfz- und Wohngebäude

23.06.2016 – Assekurata rechnet mit einem verschärftem Preiskampf in der Kfz- und Wohngebäudeversicherung. Grund: In beiden Zweigen konnten die Versicherer 2015 abermals spürbare Beitragsanpassungen und damit trotz der höheren Elementarschadenereignisse die Konsolidierung vorantreiben.

“Diese Entwicklung könnte dazu führen, dass einzelne Wettbewerber wieder zu einer aktiveren Strategie im Preiswettbewerb übergehen”, mutmaßt Tobias Vollmer von Assekurata. Den Eintritt namhafter Versicherer in telematikbasierte Dienste in Kfz wertet die Ratingagentur als möglichen Impuls. “Dies dürfte die Dynamik der Produktentwicklung in diesem Bereich tendenziell erhöhen”, heißt es im aktuellen Marktausblick zur Schaden- und Unfallversicherung.

Sorgenkind bleibt für Assekurata die Rechtschutzversicherung: die Combined Ratio lag hier im vergangenen Jahr im negativen Bereich. Hier rechnet Vollmer mit weiteren Beitragserhöhungen – als Folge der Kostenrechtsmodernisierungsgesetzes, wonach Versicherer Schadenaufwendungen nicht unmittelbar, sondern erst nach Feststellung durch den Treuhänder an den Kunden weitergeben können. (vwh/ku)

- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Verlag Versicherungswirtschaft | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten