Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

V.E.R.S. Leipzig mit neuen Marktanalysen für die Branche

09.12.2013 – Bei V.E.R.S. Leipzig erscheinen jetzt die Branchenmonitore 2010 bis 2012. In der Neuauflage der Marktanalysen werden die jeweils 50 größten Versicherungsunternehmen der Zweige Haftpflicht, Komposit, Kraftfahrzeug, Unfall und Wohngebäude vergleichend für den Zeitraum 2010 bis 2012 gegenübergestellt. Für den Sektor Leben betrachten die Analysen die 40 größten Unternehmen und für den Rechtsschutz die 25 größten.

In die Branchenmonitore fließen neben zahlreichen Jahresabschlusskennzahlen (u.a. Marktanteil, Rückversicherungsquote, Combinded Ratio, Eigenkapitalrentabilität) Ergebnisse einer repräsentativen Marktforschung ein, des Kundenmonitor Assekuranz. Hier kooperiert V.E.R.S. Leipzig mit der YouGov AG.

Als wesentliche Erkenntnis zeigen die Branchenmonitore, dass sich die Schaden- und Unfallversicherer in solider Marktlage befinden. Die Versicherer konnten ihr versicherungstechnisches Ergebnis erhöhen. Mit durchschnittlich 24,62 Mio. Euro im Jahr 2012 fällt dieses nach Aussage von V.E.R.S. Leipzig „sehr gut” aus. Die verdienten Bruttobeiträge erhöhten sich gegenüber 2011 durchschnittlich  von 908,10 Mio. Euro auf 961,80 Mio. Euro. Die Combined Ratio sank in diesem Zeitraum von 97,18 Prozent auf 96,04 Prozent.

Im Kontext der gegenwärtigen Entwicklungen bewertet V.E.R.S. Leipzig die Lage der Lebensversicherer als „gut”. Das gegenüber 2011 rückläufige versicherungstechnische Ergebnis lag 2012 bei durchschnittlich 61,35 Mio. Euro. Die Eigenkapitalrentabilität sank gegenüber 2011 um einen halben Prozentpunkt auf 18,69 Prozent.

Die detaillierten Ergebnisse der Branchenmonitore der einzelnen Zweige können bei V.E.R.S. Leipzig bestellt werden. (vwh)

Link: Bestellung hier

Autor:
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten