Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Telematik mit Mehrwert für Kunden und Versicherer

27.01.2014 – diana-teubert-150Seit dem unmissverständlich klar ist, dass die EU-Kommission auf die verpflichtende Einführung des eCall ab Oktober 2015 besteht und damit Telematik-Anwendungen mittel- bis langfristig zur gängigen Ausstattung eines Fahrzeugs gehören werden, gewinnt das Thema auch in der deutschen Versicherungswirtschaft an Bedeutung.

Ein Gastbeitrag von Diana Teubert, Referentin und fachliche Leiterin der Konferenz „Telematik in der Kraftfahrtversicherung“ bei den Versicherungsforen Leipzig

Im Zuge der wachsenden Ausbreitung der Fahrzeugvernetzung besteht für die deutsche Assekuranz enormes Entwicklungspotenzial im Hinblick auf Produktgestaltung, Servicequalität und Schadenmanagement. Einige Versicherer beschäftigen sich mit Vorstudien bzw. sammeln erste Erfahrungen im Rahmen eines Pilotprojektes. Zudem haben aktuelle Studien gezeigt, dass Telematiktarife auch in der Bevölkerung an Akzeptanz gewinnen.

Für die Versicherer selbst erschließen sich durch Telematik vielfältige Potenziale in den unterschiedlichsten Bereichen. Mit Hilfe telematischer Systeme im Fahrzeug kann der Versicherer im Falle eines Unfalls oder einer Panne automatisch informiert und elektronisch mit den ersten Schadendaten versorgt werden. Wird der Erstkontakt zum Kunden unverzüglich aufgenommen, kann sich der Versicherer gewissermaßen als Retter in der Not beweisen. Sofortmaßnahmen wie eine schnelle Pannenhilfe und die Steuerung in die eigenen Werkstattnetze oder die Bereitstellung eines Ersatzfahrzeugs können direkt eingeleitet und optimal koordiniert werden. Darüber hinaus geben die kurz vor einem Unfall aufgezeichneten Daten Aufschluss über den Unfallhergang und entlarven potenzielle Versicherungsbetrüger. Gerade in Ländern, die sich in einer wirtschaftlichen Rezession befinden, sehen sich Versicherer mit einer steigenden Anzahl an Betrugsfällen konfrontiert und müssen dem entgegenwirken. Telematische Systeme können zudem auch zur Auffindung gestohlener Fahrzeuge dienen, vor allem im Hochpreissegment ist die Diebstahlortung lohnenswert. Versicherer, die ihre On-Bord-Unit-Boxen mitunter bereits zur Diebstahlortung nutzen, berichten von einer hohen Wiederauffindungsquote der Fahrzeuge.

Aufgrund der steigenden Relevanz der Telematik für die Versicherungsbranche führen die Versicherungsforen Leipzig am 11. und 12. März 2014 die nunmehr vierte Fachkonferenz „Telematik in der Kraftversicherung“ in Leipzig durch. Die angekündigte Agenda verspricht eine interessante Veranstaltung mit spannenden Vorträgen: Jürgen Cramer, Mitglied des Vorstands, Sparkassen DirektVersicherung AG spricht beispielsweise über seine Erfahrungen als erster deutscher Anbieter einer Pay-as-you-drive-Versicherung. Das Thema Datenschutz und damit den Rechtsrahmen für Telematikangebote beleuchtet der Rechtsanwalt Thomas G. Funke.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten