Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Tachomanipulation: Risiko für Autofahrer

16.12.2013 – autobahn-stauModerne Kraftfahrzeuge enthalten zahlreiche elektronische Steuergeräte, die teilweise auch unmittelbar sicherheitsrelevant sind, wie z.B. die Steuerelektronik für die Bremse und den Schleuderschutz ESP. In vielen dieser Geräte wird durch eine geprüfte Software auch der Kilometerstand gespeichert. Die vom Hersteller vorgeschriebenen Wartungsintervalle eines modernen Pkws orientieren sich an kilometerabhängigen Verschleißgrenzen und dienen der rechtzeitigen Erkennung drohender Probleme. Deshalb sind die Fahrer von Autos mit manipulierten Tachos prinzipiell durch verspätete Wartung sicherheitsrelevanter Bauteile gefährdet.

So kann ein nicht rechtzeitig vorgenommener Tausch der Bremsflüssigkeit zu verminderter Bremswirkung bis hin zu einem überraschenden Ausfall der Bremse führen. Wird der Zahnriemen nicht rechtzeitig gewechselt, droht neben der möglichen Verkehrsgefährdung Dritter durch einen Riss des Riemens auch ein Totalschaden des Motors. Darauf weist die Allianz Deutschland AG im Rahmen einer neuen Kooperation mit dem Automobilclub von Deutschland (AvD) zur Bekämpfung der stark um sich greifenden Tachomanipulation hin.

“Tachomanipulationen sind derzeit leicht möglich und zu billig. Wir fordern die Automobilhersteller deshalb auf, die technischen Hürden zu erhöhen, um damit die Manipulation für die Betrüger teurer zu machen”, sagt Severin Moser, Vorstandsvorsitzender der Allianz Versicherungs-AG. “Zusätzlich muss eine zentrale Abfragemöglichkeit für Autokäufer aufgebaut werden, die unabhängig vom Fahrzeughalter eine Dokumentation der technischen Historie der Fahrzeuge möglich macht.”

Foto: 30 Prozent aller in Deutschland gehandelten Gebrauchtwagen fahren einen manipulierten Tachometer spazieren, so die Polizei (Quelle: vvw)

Link: Tachomanipulation: Risiko für Autofahrer

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten