Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Swiss Re zu Schwellenländern: Rasantes Marktwachstum durch Urbanisierung

04.11.2013 – familie-motorradIn der neuesten Sigma-Studie der Swiss Re mit dem Titel „Urbanisierung in Schwellenländern“ wird das rasante Städtewachstum in Schwellenländern untersucht. Bis 2030 soll die städtische Bevölkerung um etwa 1,4 Milliarden auf fünf Milliarden Menschen anwachsen. Schwellenländer machen über 90 Prozent des weltweiten Wachstums aus.

Die Urbanisierungswelle birgt Chancen und Herausforderungen für Versicherer – Investitionen in die Infrastruktur sind unabkömmlich. Zwischen 2013 und 2030 sollen diese voraussichtlich 43 Bio. US-Dollar betragen und 68 Mrd. US-Dollar an Prämien für Bauversicherungen generieren. Die Entwicklung von urbanen Ballungsräumen wird die Nachfrage nach Gewerbeversicherungen vorantreiben.

Zudem sollen die Luftfahrt-, Engineering- und Haftpflichtversicherungssektoren profitieren. Die durch die Urbanisierung generierten höheren Einkommen und Vermögen werden laut Sigma-Studie eine starke Nachfrage nach Nichtlebenprodukten, einschließlich Kfz -und Wohngebäudeversicherungen, auslösen. 2012 betrug der Anteil der Kfz-Policen an den gesamten Nichtlebenprämien in den Schwellenländern 45 Prozent.

Neue Potenziale eröffnen sich auch im Lebensversicherungssektor. Mit steigendem Bildungsgrad und zunehmendem Finanzwissen gestaltet sich der Verkauf von komplexeren Lebensversicherungsprodukten wie kapitalbildenden Produkten und Rentenversicherungen einfacher. „Traditionelle Lebensversicherungen wie Risikolebensversicherungen werden mit Sicherheit gut angenommen, da die Haushalte die Einkünfte der Hauptverdiener absichern wollen“, erklärt Kurt Karl, Chefökonom von Swiss Re.

Indes werden die größten Chancen für Versicherer in den asiatischen Schwellenländern erwartet, da dort der Urbanisierungsgrad geringer ist als in Lateinamerika oder Mittel- und Osteuropa. Etwa die Hälfte der aus dem Infrastrukturbau erwarteten Wachstumschancen für das Versicherungsgeschäft wird nach aktuellen Schätzungen auf China und Indien entfallen. (vwh)

Foto: Auf in die Zukunft – Asien gibt Gas. (Quelle: vvw)

Link: Sigma-Studie (PDF)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten