Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

S&P: Negativer Ausblick für Rückversicherungssektor

23.01.2014 – Die Ratingagentur Standard & Poor’s (S&P) rechnet in den kommenden zwei Jahren mit mehr negativen als positive Ratingveränderungen im Rückversicherungssektor. Das ist das erste Mal seit 2006.

Fast die Hälfte der von S&P beobachteten Rückversicherer stehen unter Druck, heißt es in einer aktuellen Studie der Ratingagentur. Grund dafür ist das Überangebot an Kapazität in Kombination mit nachlassender Nachfrage nach Rückversicherungsschutz.

Unternehmen, die nicht in der Lage sind im Wettbewerb zu bestehen, könnten demnach in diesem und im nächsten Jahr vor Herabstufungen der Bonität stehen. Die Analysten prognostizieren eine Verschlechterung der Performance in diesem Jahr – im Vergleich zu den vergangenen Jahren, insbesondere der Jahre 2012 und 2013.

Die Mehrheit der Rückversicherer werde weiterhin akzeptable Renditen erzielen, heißt es weiter. Für einige Marktteilnehmer sei das Risiko jedoch erheblich, eine Entwicklung hinzulegen, die schwächer als der Markt ist. Als besonders gefährdet sieht S&P Unternehmen mit viel Katastrophengeschäft.

In der Erneuerungsrunde Anfang Januar waren die Preise im Katastrophengeschäft nach Marktschätzungen um 10 bis 25 Prozent gefallen. (vwh)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten