Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Solvency II: Bafin-Erhebung als Frühwarnsystem

13.11.2014 – fuerstenwerth-150Für GDV-Hauptgeschäftsführer Jörg von Fürstenwerth ist es “die Nachricht der Woche”: Die Bafin sieht die Deutschen Lebensversicherer für Solvency II gerüstet- mit Einschränkungen. Offenbar fehlen – vor allem kleinen Lebensversicherern ohne Zugang zum Kapitalmarkt – 15 Mrd. Euro.

„Dauert die Niedrigzinsphase weiter an, müssen die Lebensversicherer in der 16-jährigen Übergangsphase erhebliche Anstrengungen unternehmen, um ihre Kapitalbasis zu stärken“, mahnte Felix Hufeld, Exekutivdirektor der Versicherungsaufsicht.

Die deutschen Lebensversicherer insgesamt werden laut BaFin-Pressemitteilung den Einstieg in die Kapitalanforderungen unter dem künftigen europäischen Aufsichtsregime Solvency II auf Basis der Übergangsmaßnahmen und der Volatilitätsanpassung bewältigen können. Das habe die „Vollerhebung Leben“ gezeigt, für die die Bafin alle 87 deutschen Lebensversicherer zur voraussichtlichen Eigenmittelsituation unter Solvency-II-Bedingungen befragt hatte.

Die Übergangsmaßnahmen und die Volatilitätsanpassung, die das Solvency-II-Regelwerk vorsieht, entfalten die gewünschte Wirkung. Wenige Unternehmen mit einem Marktanteil von zusammen weniger als ein Prozent konnten trotz Anwendung der vorgesehenen Maßnahmen keine ausreichenden Eigenmittel nachweisen.

Allerdings ist von einer Eigenmittellücke von 15 Mrd. Euro die Rede. Jörg von Fürstenwerth nimmt dies relativ gelassen hin: “Das Übergangsregime lässt der Branche 16 Jahre Zeit. Vor diesem Hintergrund sind auch 15 Milliarden Euro eine überschaubare Größe.” Die Bafin-Vollerhebung sieht er als eine Art Frühwarnsystem zum richtigen Zeitpunkt. “Sie macht uns darauf aufmerksam, wie viele Hausaufgaben noch übrig bleiben”, so der Verbandsvertreter. (siehe DOSSIER: “Solvency II – Was die Chefs alles können müssen”) (vwh/ku)

Bild: Jörg Freiherr von Fürstenwerth. (Quelle: GDV)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten