Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

“Smart Services” sollen Produkte besser vernetzen

25.11.2014 – frank_riemensperger_accentureDie Digitalisierung und Nutzung von Daten spielt auch in den industriellen Produktion eine zunehmend wichtige Rolle. Dabei stellt das Zusammenspiel von Produktionsplanung und automatisierten Maschinen eine große Herausforderung dar, so Frank Riemensperger, Vorsitzender der Geschäftsführung von Accenture Deutschland, anlässlich des Bitkom-Trendkongresses. Das entscheidende Stichwort laute daher: “Smart Services”.

Diese werten digitale Daten aus intelligenten Produkten aus, verlängern somit die Wertschöpfungskette des Herstellers. Allerdings endete diese bislang an dem Zeitpunkt, wenn ein fertiges Produkt die Fabrik verlässt. Die Neuerung: Künftig sollen die Hersteller auch Zugriff auf die digitalen Nutzungdaten aus den vernetzten Produkten haben. Dies ermögliche Unternehmen künftig neue Geschäftsmodelle, die den gesamten Lebenszyklus eines Produktes abdecken können. Auf der Basis der verfügbaren Daten können Hersteller zudem neue Wartungsmodelle entwickeln, um den Betrieb von Maschinen und Geräten beim Kunden zu optimieren sowie branchenübergreifend neue Angebote zu entwickeln. Diese Services sollen zudem maßgeschneidert und weltweit angeboten werden.

Auch für den Versicherer bedeutet die Auswertung digitaler Daten weit mehr als nur den Aufbau eines neuen Vertriebskanals. Es ermöglicht ein komplett neues Geschäftsmodell, von dem alle strategischen und funktionalen Bereiche über die gesamte Wertschöpfungskette der Versicherer hinweg betroffen sind. Dies umfasst neben der Verbesserung des Markenmanagements auch eine Anbindung von Kunden über Social Media, einen nahtlosen Multikanal-Vertrieb und -service über Telefon, Online sowie neue Mobil- und Social Media-Kanäle – eine “Kultur des digitalen Zusammenarbeitens”.

Aber: Den Zug bei der Consumer-IT “made in Germany” sieht Riemensperger “weitgehend abgefahren, da hier nicht die traditionellen Stärken Deutschlands liegen”. Entscheidend sie vielmehr, dass die deutschen Leitbranchen wie die Automobil-, Medizin- oder Energietechnik die Potenziale der digitalen Technologien nutzten. (vwh/td)

Bild: Frank Riemensperger (Quelle: Accenture)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten