Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Sigma-Studie: Globales Prämienwachstum erwartet

26.06.2014 – sigma_2014In ihrer aktuellen Sigma-Studie prognostiziert die Swiss Re ein anhaltendes globales Prämienwachstum im Lebens- und Nichtlebenbereich, auch wenn sich diese Entwicklung im vergangenen Jahr insgesamt verlangsamt hat. Wachstumstreiber sind dabei sowohl die entwickelten Märkte als auch die Schwellenländer.

Anlass für die Wachstumsprognose ist für die Studienautoren unter anderem die erstarkte Konjunktur und der anziehende Arbeitsmarkt in den entwickelten Märkten. Auch für die Schwellenländer erwarten die Experten ein anhaltendes Wachstum.

Wachstumspotenzial im Lebensbereich sieht Swiss Re sieht vor allem in China und Indien. Eine Rolle, die China bereits im vergangenen Jahr übernommen hatte: 2013 beliefen sich die chinesischen Prämieneinnahmen in diesem Sektor auf 152 Mrd. US-Dollar, ein Wachstum von 3,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Zum Vergleich: Der deutsche Lebensversicherungsmarkt wies 2013 ein Prämienvolumen von 114 Mrd. US-Dollar und eine 2,2-prozentige Wachstumsrate auf. Global beliefen sich die Prämieneinnahmen im Lebensgeschäft auf 2.608 Mrd. Dollar, eine Steigerung um 0,7 Prozent.

Die Profitabilität im Lebens- und Nichtlebenbereich  der Versicherer wird sich laut Studienprognose verbessern. Dies gilt allerdings nicht bei der Anlagerendite.  Zwar begannen im vergangenen Jahr die Zinssätze in den USA und in Großbritannien zu steigen und dürften bis 2017 weiter nach oben tendieren, davon profitieren die Versicherer aber erst in einigen Jahren, so die Sigma-Prognose. Die durchschnittliche Rendite eines Anleihenportfolios eines typischen Lebensversicherers werde noch weitere zwei bis drei Jahre sinken. (vwh)

Entwicklung Versicherungsmärkte 2013

Gesamtprämienwachstum 2013

Link: Sigma Studie Nr.3/2014 (engl./PDF)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten