Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Schwellenländer mit Einbußen bei der Zahlungsmoral

06.08.2015 – Geld by_Andreas Hermsdorf_pixelio.deDie Industriestaaten verzeichnen 2015 eine stabile Zahlungsmoral. Die Höhe der sogenannten Days of Sales Outstanding (DSO) liegt bei durchschnittlich 64 Tagen. In den Schwellenländern hingegen sinkt das Zahlungsverhalten. Rechnungen werden fünf Tage später bezahlt als in den Industrienationen. Zu diesen Ergebnissen kommt der Kreditversicherer Euler Hermes in einer aktuellen Auswertung.

Die stärkste Verschlechterung wird in China und Russland registriert. Rechnungen werden dort 22 bzw. 17 Tage später bezahlt als 2007. “China ist ein repräsentatives Beispiel für die Entwicklung in den Schwellenländern”, sagt Ludovic Subran, Chefvolkswirt der Euler Hermes Gruppe. “Erstens, agieren sie zunehmend international und müssen sich den weltweiten Zahlungsstandards anpassen. Zweitens, leiden die chinesischen Unternehmen unter dem verlangsamten Wachstum ihres Landes. Und drittens, ist der Lieferantenkredit eine der wichtigsten Finanzierungsquellen geworden, seit die Regierung 2012 den Zugang zu Bankkrediten verschärft hat.”

Schlusslicht bei der Zahlungsmoral bleibt nach Einschätzung von Euler Hermes Italien: 98 Tage müssen Gläubiger laut Prognose 2015 im Stiefelstaat auf ihr Geld warten. Auf dem vorletzten Platz rangiert die Türkei mit einer DSO von 80 Tagen, hinter Frankreich mit 78 und Indien mit 76 Tagen zwischen Rechnungsstellung und Zahlungseingang.

Die Niederlande, Russland und Deutschland gelten als Schnellzahler 2015 – wobei Russland wie auch China zuletzt ein verschlechtertes Zahlungsverhalten aufzeigt (2015: Anstieg DSO um 2 Tage). Es folgen die USA, Großbritannien und Belgien. Bei den Briten bleibt das Zahlungsverhalten 2015 im Vergleich zum Vorjahr zwar stabil, doch hat es sich seit 2010 insgesamt um vier Tage verschlechtert. “Diese Entwicklung unterstreicht die Tatsache, dass die konjunkturelle Erholung in Großbritannien plötzlich und sehr schnell verlief”, erklärt Subran. “Als Folge mussten Betriebe auf längere Zahlungsziele umstellen, um ihr Wachstum und ihre Investitionen zu finanzieren.”

Aus Branchenperspektive ist die Zahlungsmoral im Einzelhandel sowie im Lebensmittel- und Getränkesektor sehr gut. In den Sektoren Technologie, Gesundheitspflege, Industriegüter, Bau und Baumaterialien sind die DSO länger als im weltweiten Durchschnitt. Der Technologiesektor und das Segment der Industriegüter verzeichneten 2014 die stärkste Verschlechterung seit 2010, gefolgt vom Automobilsektor. (vwh/mst)

Bildquelle: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten