Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Rückversicherer lavieren

02.02.2015 – BaltzerVon VWheute-Redakteur Christoph Baltzer.

Münchener Rück und Hannover Rück berichten in dieser Woche über die Erneuerungsrunde zum Jahreswechsel. Etwas anderes als defensive Aussagen wären eine Überraschung. In der Rückversicherungsbranche grassiert die Fusionitis. Anfang Januar gab Catlin bekannt, dass sie sich der XL Group anschließen werden. Jetzt fusionieren die die beiden Bermuda-Rückversicherer Axis und Partner Re.

Ein Zusammenschluss zweier Unternehmen ist schwieriger umzusetzen als zu planen. Umso bemerkenswerter ist der Optimismus der Fusionswilligen.

Angesichts des Preisverfalls auf den Rückversicherungsmärkten sind Größe und Diversifizierung das Gebot der Stunde. Bei der Erneuerung sind die Preise um fünf bis zehn Prozent gesunken, in manchen Gegenden und Segmenten sogar noch deutlich stärker. Weil in Deutschland in der Beziehung zwischen Rückversicherer und seinem Kunden das partnerschaftliche Prinzip dominiert, fallen hier die Preisrückgänge niedriger aus.

Die Rückversicherer lavieren sich mit unterschiedlichen Strategien und unterschiedlichem Erfolg durch diese schwache Marktphase. Swiss Re wird wohl deutlich zulegen, nicht nur in den USA. Nach der überstandenen Beinahe-Pleite in der Finanzkrise gewinnen die Schweizer Terrain zurück.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten