Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Rheinländer wünschen sich Versicherung als Schulfach

19.05.2015 – schulklasse_provinzialDie Schule behandelt nach Ansicht vieler Rheinländer das Thema Versicherung nur unzureichend. Eine Umfrage der Provinzial unter 1.000 Befragten kam zu dem Ergebnis, dass sich etwa die Hälfte ein Fach Versicherung im Lehrplan wünschen. Besonders ausgeprägt ist dies bei der Gruppe der 18- bis 24-Jährigen, wo 80 Prozent die Einführung eines entsprechenden Schulfaches befürworten.

“Nach der Schule merken viele sehr schnell, dass das Leben nicht nur Matheformeln und Gedichtsanalysen erfordert. Gerade Jüngere müssen sich das Wissen über Themen wie Versicherungen selbst aneignen”, sagt Christoph Hartmann, Pressesprecher und Leiter Unternehmenskommunikation der Provinzial Rheinland. Er appelliert an die Schulbehörden, diesen Wunsch ernst zu nehmen.

“Die Resonanz auf den Aufruf einer Kölner Schülerin auf dem Kurznachrichtendienst Twitter Anfang des Jahres hat gezeigt, dass die jüngere Generation ein großes Interesse an praxisnahen Themen wie Versicherungen im Unterricht hat. Dahinter steht das klare Bedürfnis, besser auf das spätere Leben vorbereitet zu werden”, so Hartmann weiter. (vwh/td)

Bildquelle: Provinzial

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten