Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Revolution mit Wearables

17.07.2015 – Wearables_TimetricWearables werden den Gesundheitsmarkt revolutionieren. Zu diesem Ergebnis kommt ein Report des Timetric’s Insurance Intelligence Center (IIC). Die individualisierte Tarifierung auf Basis der von den smarten Begleitern erfassten Gesundheitsdaten werde sich im Versicherungsgeschäft durchsetzen.

Laut einer Accenture-Studie aus diesem Jahr in neuen verschiedenen Ländern glauben 63 Prozent der Befragten, dass die Versicherungswirtschaft in den kommenden zwei Jahren in großem Maße die Wearables nutzen wird, so das Marktforschungsunternehmen. Die Wearables ermöglichten in der Krankenversicherung und Lebensversicherung eine risikogerechte Tarifierung, wodurch die Versicherer ihre Schadenquote senken können.

Bereits jetzt erfreuten sich Smart Watch, digitale Schrittzähler und Fitnessarmbänder großer Beliebtheit im Privatgebrauch der Versicherungskunden. Diese grundsätzliche Affinität sollten die Versicherer für ihre Zwecke nutzen. Voraussetzungen für die Akzeptanz bei ihren Kunden seien entsprechend rabattierte Versicherungsbeiträge und der verantwortungsvolle Umgang mit den Fitnessdaten, heißt es in dem Timetric-Report.

Am dem deutschen Markt plant die Generali als erster Versicherungskonzern eine Fitness-App für ihre Kunden einzuführen. (vwh/jko)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten