Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

PKV: Starke Leistung mit Schwächen im Service

22.04.2016 – arzt_Tim Reckmann_pixelioDie privaten Krankenversicherer sind beim Leistungsumfang stark. Allerdings gibt es einen guten Service nur in Einzelfällen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Deutschen Instituts für Service-Qualität (DISQ), welches im Auftrag des Nachrichtensenders n-tv insgesamt 20 Krankenversicherer unter die Lupe genommen hat. So habe sich der Service der Branche gegenüber dem Vorjahr leicht verschlechtert. Das Testurteil: “Befriedigend”.

Demnach sind im Mix aus Leistungen, Kosten und Service immerhin elf private Versicherer gut aufgestellt, so die Studie. Zwei Versicherer erhalten gar die Note “sehr gut”. Komplettiert werde das Ergebnis mit fünfmal “befriedigend” und zweimal “ausreichend”, so das DISQ. “Entscheidend für das erfreuliche Ergebnis ist in überwiegendem Maße der Leistungsbereich. Die Versicherungsprodukte erzielen häufig gute Ratings”, kommentiert Markus Hamer, Geschäftsführer des Deutschen Instituts für Service-Qualität, das Ergebnis der Studie.

Aber: “Die Preisunterschiede fallen aber zum Teil deutlich aus”, ergänzt Hamer. Demnach können Versicherte bei Wahl des günstigsten Produkts bis zu rund 50 Prozent sparen. Dies mache bei Grundschutztarifen monatlich über 250 Euro aus, beim Standardschutz sogar mehr als 275 Euro. Bei Topschutztarifen liegt laut DISQ das Sparpotenzial noch bei bis zu 195 Euro im Monat.

Nachholbedarf bestehe hingegen beim Service. So können nur drei Versicherer laut Studie einen guten Service vorweisen. Mängel zeigen sich dabei besonders bei der Bearbeitung von E-Mail durch die Versicherer: Dabei bleibt fast jede vierte Anfrage im Test unbeantwortet. Von den eingegangenen E-Mails ist zudem mehr als die Hälfte unvollständig, so das DISQ weiter. Auch die Hotlines sorgen für Kundenfrust – unter anderem mit langen Wartezeiten von im Schnitt über einer Minute.

Testsieger ist dabei die Allianz mit dem Qualitätsurteil “sehr gut”. Die Leistungen erzielen in allen Produktkategorien die bestmöglichen Ratings, so das DISQ. Zudem sei der Grundschutztarif in Kombination aus Leistung und Kosten sogar der insgesamt beste im Test. Auf Platz zwei folgt laut Studie die Barmenia mit einem ebenfalls sehr guten Gesamturteil. Dabei sei der Krankenversicherer vor allem bei den Leistungen führend. Dabei seien beispielsweise der Grund- und Standardschutztarif rund 30 Prozent günstiger als das jeweils teuerste Vergleichsprodukt, konstatiert das DISQ. Platz drei belegt die Axa mit dem Qualitätsurteil “gut”. Ausschlaggebend sind die sehr guten Ergebnisse in der Leistungsanalyse sowie der Service im Internet. (vwh/td)

Bildquelle: Tim Reckmann / pixelio.de

Tags:
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Verlag Versicherungswirtschaft | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten