Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

“Ohne Expertise gleichen Investments einem Lotteriespiel”

14.08.2015 – nicolas_brinckmann_hiAngesichts des gegenwärtigen Niedrigzinsumfeldes sind Versicherer und Pensionskassen auf der Suche nach alternativen Investitionsmöglichkeiten mit kalkulierbarem Risiko. “Onshore-Windkraft erfüllt aus unserer Sicht mittlerweile alle Anforderungen, die wir an eine Investition stellen”, sagt Nicholas Brinckmann, Geschäftsführer von Hansainvest, gegenüber VWheute.

VWheute: Investitionen in Sachwerte sind für Versicherer, Pensionskassen und andere Großanleger eine rentable Geschäftsoption. Auch Anlagen in erneuerbare Energien sind zunehmend gefragt. Worauf ist das aus unternehmerischer Perspektive zurückzuführen?

Nicholas Brinckmann: Das gegenwärtige Zins- und Marktumfeld lässt immer weniger wenig Raum für klassische Investitionen, die bei kalkulierbarem Risiko auch eine angemessene Rendite bieten. Erneuerbare Energien können das zum Teil aber durchaus leisten. Wir haben mit dem Erwerb von acht Windparks im Frühjahr dieses Jahres unsere Aktivitäten neben Solarinvestments bei Erneuerbaren Energien weiter ausgebaut.

Onshore-Windkraft erfüllt aus unserer Sicht mittlerweile alle Anforderungen, die wir an eine Investition stellen. Die Technologie ist mittlerweile in vielen Jahren gereift und heute weniger anfällig als zu ihrer Einführung. Auch die Windgutachten, deren Prognosen in der Vergangenheit oft zu optimistisch waren, sind heute deutlich zuverlässiger. Insgesamt sind Windparks auf dem Festland damit heute sehr gut kalkulierbar.

VWheute: Ist das notwendige Know-how für Infrastrukturinvestments in der Praxis immer in ausreichendem Maße vorhanden? Bafin-Chef Felix Hufeld bezweifelt das.

Nicholas Brinckmann: Wir können keine Aussagen über das Know-How anderer Marktteilnehmer treffen. Doch egal in welche Asset-Klasse man sich begibt – ohne Asset Know-How geht das nicht. Entweder der Investor bedient sich dabei eines Assetmanagers wie Hansainvest oder er baut sich die Expertise selbst auf. Nur so kann man erkennen, ab wann es sinnvoll ist, in eine Assetklasse zu investieren. Hat man die Expertise nicht, dann kommen Investments einem Lotteriespiel gleich. Wie will man die technischen Schwächen und Risiken von Windkraftanlagen ohne Sachverstand beurteilen?

VWheute: Wie wird sich der Markt für Energie-Investments entwickeln? Wird das Interesse der Versicherer nachlassen, sobald die Zinsen wieder steigen?

Nicholas Brinckmann: Das grundsätzliche Interesse wird nicht nachlassen. Wir sehen langfristig große Potenziale für Energie-Investments. Investitionen in erneuerbare Energien, versprechen über lange Zeiträume stabile Erträge, die von den Risiken der Kapitalmärkte relativ unabhängig sind. Es ist somit eine strategische Entscheidung, in diese Assetklasssen zu investieren. Aber um es noch einmal deutlich zu machen. Wäre die Technologie nicht so ausgereift, dann hätten wir nicht in Windkraft investiert.

Die Fragen stellte VWheute-Redakteur Michael Stanczyk.

Das vollständige Interview lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der Versicherungswirtschaft 08/15.

bestellen_vwh

Interview: “Ohne Expertise gleichen Investments einem Lotteriespiel”, in VW 8/15 (Einzelartikel zu 3,81 Euro)

 

Bild: Nicholas Brinckmann, Geschäftsführer von Hansainvest (Quelle: Hansainvest)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten