Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Niedrigzins hilft Autobauern

19.08.2015 – Autos_H.D.Volz_pixelioDie aktuell niedrigen Zinsen wirken sich positiv auf die Konjunktur der Autobauer aus. Laut aktueller Aral-Studie “Trends beim Autokauf 2015″ plant mindestens jeder dritte Autofahrer in Deutschland den Kauf eines neuen Autos. Dies entspricht einem Plus von zehn Prozentpunkten gegenüber der Vorgängerstudie vor zwei Jahren und dem größten Anstieg seit Beginn der Erhebung im Jahr 2003.

Zudem wirke sich das positive Konsumklima auch massiv auf die Bezahlungsart der Kunden. Laut Studie will künftig mehr als die Hälfte der Befragten das nächste Auto wieder in bar bezahlen. Vor zwei Jahren wählte nur jeder dritte Autokäufer diese Zahlungsvariante. Gleichzeitig sank der Anteil der Fahrzeug-Finanzierungen laut Aral von 56 Prozent (2013) auf jetzt 30 Prozent.

Einen “Quantensprung” verzeichnete die Aral nach eigenen Angaben auch bei der Akzeptanz für das Elektroauto. Laut Studie können sich derzeit 53 Prozent die Anschaffung eines Elektromobils vorstellen. Vor zwei Jahren waren es noch 27 Prozent. Zudem gehen die Befragten davon aus, dass sie im Durchschnitt etwa 28.120 Euro für ein Elektrofahrzeug ausgeben müssen. 2013 lag der Wert noch etwa 8.000 Euro niedriger.

Kritischer sind die Befragten hingegen bei autonomen Fahrzeugen. Laut Umfrage können sich laut Studie 46 Prozent der Befragten nicht vorstellen, ein entsprechendes Fahrzeug anzuschaffen. (vwh/td)

Link: Die Details der Studie im Überblick

Bildquelle: H.D. Volz / pixelio.de

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten