Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Lifestyle-Versicherer sollen digitalen Rückstand aufholen

25.06.2015 – IT-Systeme aus den 70er und 80er-Jahren, mangelnde Integration digitaler Serviceprozesse. Versicherungen hinken um viele Jahre hinterher, stellt ein aktuelles Whitepaper des Softwareherstellers Ityx fest. 70 Prozent der Versicherungskunden würden ihre Erfahrungen mit Versicherungen nicht als positiv bezeichnen, lautet die Analyse.

Die Lösung: Versicherer sollten auf die Verschmelzung sämtlicher Kommunikationskanäle hinwirken und in moderne, lernende Systeme investieren. „Kundenbeziehungen sind auf dem Weg in die Digitalisierung für alle Finanzdienstleister von zentraler Bedeutung“, erklärt Andreas Klug, Marketingvorstand von Ityx.

Für Versicherer werde es in den kommenden fünf Jahren darum gehen, einen Platz auf dem Smartphone ihrer Kunden zu erkämpfen und auf Basis der geteilten Daten individuelle, situative und einfach verständliche Lifestyle-Produkte zu entwickeln. (vwh/ku)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten