Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Neue Versicherer-Dienstleistungen im Kampf mit Start-Ups

30.07.2015 – Fedlmeier_ProvinzialVöllig neue Dienstleistungen können Versicherern die Nähe zum Kunden sichern. Davon ist Patric Feldmeier, stellvertretender Vorstandschef der Provinzial Rheinland überzeugt. “Lasst uns angreifen. Wir sollten lieber die Spinne im Netz der Services sein als die Mücke im fremden Netz”, zitierte ihn jüngst die FAZ. Nur so könne man den Kampf um die Schnittstelle Kunde gewinnen.

Doch genau hier sieht Patric Feldmeier Wettbewerb durch neue Marktteilnehmer wie kleine Start-Ups. “Die Digitalisierung erlaubt anderen Marktteilnehmern, sich Teile der Wertschöpfungskette zu nehmen”, sagt er in der FAZ.

Wenn beispielsweise Autohersteller oder Produzenten von Wearables hier direkten Zugang zu den Kunden bekämen, müssten Versicherer hier aktiv werden, anstatt nur zu gucken und zu jammern. Die Provinzial beispielsweise biete aus diesem Grund Strom und Gas an. Mit derart branchenfremden Dienstleistungen will der Versicherer die Nähe zum Kunden sicherstellen. (vwh/ku)

Bild: Patric Feldmeier, stellvertretender Vorstandschef der Provinzial Rheinland. (Quelle: Provinzial Rheinland)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten