Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Neue Ansätze zur Finanzierung von Katastrophenrisiken

22.01.2014 – SchiffswrackDas Büro der Vereinten Nationen zur Katastrophenvorsorge (UNISDR) arbeitet aktuell mit der globalen Versicherungsindustrie an einem gemeinsamen Projekt. Dabei geht es um einen neuen Ansatz zur Finanzierung des Katastrophenrisikos für die Philippinen im Vorfeld der diesjährigen Taifun-Saison.

Das Land kämpft derzeit immer noch mit den wirtschaftlichen Folgen des Taifuns Haiyan, der im November vergangenen Jahres Schäden in Höhe von mehr als 13 Mrd. US-Dollar verursachte. “Die Philippinen werden im Jahr von über 20 Taifunen getroffen“, sagt Margareta Wahlström, Leiterin der UNISDR. “Wir brauchen eine einfache Lösung, die den Menschen und Kommunen Schutz bietet.”

Die Lösung wurde von Munich Re und Willis Re entwickelt. Das “Philippines Risk and Insurance Scheme for Municipalities (PRISM)” ist ein schneller Weg zur Bereitstellung von Hilfen in der Zeit nach einer großen Naturkatastrophe.

“Im Gegensatz zu traditionellen Versicherungen beruht die Zahlung der Ansprüche nicht auf den tatsächlichen Verlusten, sondern auf einem zuvor vereinbarten Betrag, wenn ein bestimmter Deckungsauslöser erfüllt ist”, erklärt Rowan Douglas, CEO Capital, Science and Policy Practice bei Willis. Beispielsweise soll die Versicherung einspringen, wenn eine bestimmte Menge an Niederschlag fällt oder Windgeschwindigkeiten eine bestimmte Schwelle überschreiten.

“Sobald das definierte Schadenereignis überschritten wurde, wird eine Zahlung durch die lokale Regierung ausgelöst”, sagt Ernst Rauch, Head of the Corporate Climate Centre der Munich Re. Diese könne dann für Rettungs- oder Bergungsmaßnahmen oder zum Wiederaufbau von Gebäuden verwendet werden. (vwh)

Foto: Taifune bringen Tod und Zerstörung, doch die finanziellen Risiken für die Gesellschaft lassen sich abmildern. (Quelle: vvw)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten