Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Nachfrage nach Rückversicherung steigt

13.07.2015 – Hurrikan_Dieter Schuetz_pixelio.deDie Preise sind bei der Erneuerungsrunde für die Rückversicherung zum 1. Juli nicht so stark gefallen wie erwartet. Rückversicherer haben mehrfach ihre Programme gekürzt, berichtet der Rückversicherungsmakler Guy Carpenter. In der Realität ist die Kapazität auf den Rückversicherungsmärkten gestiegen.

Es kann wohl nicht an Kapitalmangel liegen, dass bei der Erneuerungsrunde in Nordamerika der Preisverfall nachgelassen hat. Nach Berechnungen von Aon Benfield stieg die Kapazität auf den Rückversicherungsmärkten im ersten Quartal um ein Prozent auf 580 Mrd. US-Dollar. Auch der Verbriefungsmarkt bleibt aktiv, das verbriefte Kapital stieg um drei Prozent auf 66 Mrd. Dollar.

„Nachfrage nach weltweiten Katastrophendeckungen ist gestiegen“, berichtet Guy Carpenter. Seit Frühjahr 2014 habe der Bedarf um acht Prozent zugelegt Einstimmig berichten Guy Carpenter und Aon Benfield, dass insbesondere in Florida die Nachfrage gestiegen ist. Versicherer wollen sich nicht mehr allein auf den staatlichen Rückversicherer Citizens Property verlassen.

„Änderungen bei den Kriterien von AM Best können die Nachfrage nach Versicherung in allen Sparten beflügeln“, hofft man bei Aon Benfield. In der Realität bleibt der Haftpflichtmarkt in den USA aber weiter stark umworben, die Preise gaben nach, wenn auch weniger stark als in den vorangehenden Erneuerungsrunden. Weich ist auch der Markt für Luftfahrtversicherungen, wo die Schadenlage weltweit günstig ist. Generell blieben die Rückversicherer im ersten Halbjahr weitgehend von großen Katastrophen verschont. (ba)

Bildquelle: Dieter-Schuetz / pixelio.de

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten