Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Moody´s sieht das globale Rückversicherungsgeschäft stabil

09.09.2013 – moodys-schildDie Ratingagentur Moody’s bewertet den stabilen Ausblick für die Rückversicherungsbranche als Zeichen der inneren Stärke, warnt aber gleichzeitig vor Risiken in der nahen Zukunft. Darin spiegele sich die Disziplin beim Unberwriting, ein verbessertes Risikomanagement und festere Preise in einigen Erstversicherungsmärkten wider.

Moody’s stellt jedoch fest, dass die Branche vor einer Reihe von Herausforderungen steht, wie z.B.: anhaltend niedrige Zinsen, geringere  Nachfrage, schleppende wirtschaftliche Erholung in Nordamerika und Europa und vor allem, der zunehmende Wettbewerb durch alternative Märkte.

Im Laufe des vergangenen Jahres sind der Branche schätzungsweise zehn Milliarden US Dollar an neuem alternativen Kapital zugeflossen. Dieser Zustrom von Kapital hat einen großen Einfluss auf die aktuelle Marktdynamik und setzt damit die Rückversicherer unter Druck.

Per Saldo geht Moodys jedoch davon aus, dass sich die negativen Auswirkungen in Grenzen halten, wenn die Rückversicherer im aktuell herausfordernden Umfeld geschickt navigieren und Anpassungungen beim Risikotransfer vornehmen.

“Trotz immenser versicherten Katastrophenschäden in 2011 und 2012 und einem niedrigen Zinsumfeld, welches die Kapitalerträge zusammengestrichen hat, blieb das Rückversicherungsgeschäft profitabel”, sagt James Eck , Vize-President – Senior Credit Officer bei Moody.

Der Bericht ” Global Reinsurance Outlook” ist in englischer Sprache ab sofort auf www.moodys.com abrufbar.

Link: Moody`s blickt positiv in die Zukunft

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten