Versicherungswirtschaft-heute
Sonntag
29.05.2016
          Mobilversion

 


- Anzeige -

Medizin 4.0 boomt im OP

07.03.2016 – Roboter_R_by_Dieter Schuetz_pixelioDie Bundesbürger stehen der sogenannten “Medizin 4.0″ deutlich aufgeschlossen gegenüber. So haben 36 Prozent der Deutschen bereits kein Problem damit, sich bei einem OP-Roboter unter das Messer zu legen. Dies geht aus einer repräsentativen Studie “Gesundheit und Megatrends” des Softwarehersteller Adcubum anlässlich der bevorstehenden Cebit in Hannover hervor.

Allerdings gibt es laut Studie noch einen deutlichen Unterschied zwischen den Geschlechtern. Demnach stehen 46 Prozent sehen Männer dem Operationsroboter dabei deutlich positiver als Frauen mit lediglich 29 Prozent. “Die Mehrheit der Deutschen erhofft sich durch den technischen Fortschritt insgesamt eine Verbesserung sowohl der Diagnose als auch der Heilung von Krankheiten. Schon heute ist die Aufgeschlossenheit gegenüber einer Medizin 4.0 relativ hoch, wie unsere Studie zeigt”, sagt Michael Süß, Geschäftsführer der Adcubum Deutschland GmbH.

Auch die Krankenversicherer müssen sich künftig auf die Roboter im OP-Saal einstellen. “In der Medizin von morgen werden Roboter-Systeme also ihren festen Platz haben. Mehr noch, die Patienten werden die Behandlung mit den modernsten Methoden zunehmend einfordern und die Übernahme der Kosten durch ihre Krankenversicherung erwarten. Damit ist die Medizin 4.0 auch ein wichtiges Zukunftsthema für die Versicherungswirtschaft”, ergänzt Süß.

Demnach lassen sich die Chirurgen immer häufiger von Robotern im Operationssaal helfen – etwa bei Eingriffen am Herzen oder bei Operationen an der Wirbelsäule. In diesen roboterassistierten Verfahren arbeitet die Maschine allerdings nicht autonom, sondern der Operateur steuert die Arme des Systems. Die Folge: Krankenversicherer müssen sich auf einen zunehmend vernetzten Gesundheitsmarkt einstellen, in dem auch bisher branchenfremde Akteure eine immer größere Rolle spielen.

Die Ergebnisse der Studie “Industrialisierung der Assekuranz in einer digitalen Welt” werden am 14. März 2016 auf der Cebit in Hannover vorgestellt. (vwh/td)

Bildquelle: Dieter Schuetz / pixelio.de

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Verlag Versicherungswirtschaft | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten