Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Marktpotenzial: Deckungslücke in Asien wird größer

04.08.2015 – chinaAuch wenn die Märkte bereits beackert werden: Der Versicherungsbedarf in Asien steigt weiter. Die AIA, die Pan-Asian Life Insurance, sieht hier bis 2020 Abschlusspotenzial in Höhe von insgesamt 82 Billionen US-Dllar – allein in China kommt man auf 46 Billionen.

Auf Basis von Berechnungen der Swiss Re sagt AIA für die kommenden fünf Jahre voraus, dass in Hongkong 763 Mrd. Dollar, in Singapur 570 Mrd. und in Indien immerhin 12 Billionen Dollar an potenziellen Prämien für Lebensversicherer wie Sachversicherer stecken.

Um selbst hier besonders profitieren zu können hatte AIA 2013 mit der Citibank laut eigener Angaben die größte Partnerschaft in Sachen Bancassurance geschlossen, wie die Asia Insurance Review berichtet. (vwh/ku)

Bildquelle: Graphic Stock

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten