Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Makler setzen bei Altersvorsorgeprodukten auf bAV

13.11.2013 – Ein knappes Drittel der Firmenkunden-Makler vertreibt „häufig” oder sogar „sehr häufig” bAV-Produkte. Dagegen sinkt die Bedeutung von Produkten der privaten Altersvorsorge weiter. Zu diesem Ergebnis kommt das Makler-Absatzbarometer des Marktforschungs- und Beratungsunternehmens YouGov.

Das Absatzbarometer, das auch den Vertrieb von Sach-, Rechtsschutz-, Haftpflicht- und Kreditversicherungen untersucht, ermittelte, dass die betriebliche Altersvorsorge bei den Firmenkunden-Maklern die einzige Sparte war, die stark zulegen konnte. Damit wurde der leicht rückläufige Trend des Verkaufs von bAV-Produkten, der seit dem dritten Quartal 2012 zu beobachten war, wieder gebrochen.

Am meisten wurden Direktversicherungen verkauft. Die Makler vermittelten und empfahlen vor allem die Versicherer Allianz, Alte Leipziger, Swiss Life und Volkswohlbund. Am seltensten verkauften die Vermittler Pensionsfonds. Die Studie zeigte überdies, dass die Makler sich mehr Unterstützung durch Spezialisten der Versicherer wünschen. Der Vertrieb von klassischen und fondsgebundenen Produkten ist bei Maklern generell weiterhin rückläufig. (vwh)

Link: Informationen zum Maklerabsatzbarometer

Autor:
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten