Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Lloyd’s will Neugeschäft in China verdoppeln

18.03.2015 – Nelson_LloydsLloyd’s hat ein Büro in Peking eröffnet, um das Geschäft im Reich der Mitte weiter anzukurbeln. Das gezeichnete Neugeschäft der China-Plattform von aktuell 72 Mio. US-Dollar soll so in diesem Jahr noch verdoppelt werden, erklärte der Lloyd’s-Chairman John Nelson.

Alles in allem zeichnet Lloyd’s über diverse Plattformen insgesamt rund 400 Mio. US-Dollar China-Geschäft. Denn, auch wenn Lloyd’s 40 Prozent des Neugeschäfts in den USA gezeichnet werden, sieht John Nelson langfristig das größte Wachstumspotenzial im chinesischen Markt.

Mit der aktuellen Lizenz kann Lloyd’s Geschäfte in Nicht-Leben machen und Rückversicherungen innerhalb des Verwaltungsdistrikts Peking zeichnen. Tags war – auch über die Asia Insurance Review – verkündet worden, dass der Londoner Versicherungsmarkt seine Fühler verstärkt nach Indien ausstreckt. (vwh/ku)

Bild: Lloyd’s-Chairman John Nelson (Quelle: Lloyd’s)

Tags:
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten