Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Lloyd’s Gewinn schrumpft

18.10.2013 – lloydsLloyd’s verbucht im ersten Halbjahr 2013 trotz eines geringen Volumens an Schäden aus Naturkatastrophen einen leichten Rückgang beim Gewinn. Dieser beträgt 1,38 Mrd. Pfund nach 1,53 Mrd. Pfund im Vorjahreszeitraum. Die Kapitalerträge schrumpften.

So betrug der Return on Investment 247 Mio. Pfund. In den ersten sechs Monaten des vergangenen Jahres waren es 619 Mio. Pfund. Lloyd´s begründet dies mit den fortgesetzten wirtschaftlichen Bedingungen am Markt, die auf die Rendite drücken. Das Bruttoprämienvolumen kletterte im ersten Halbjahr um 4,9 Prozent auf 15,5 Mrd. Pfund. Die Combined Ratio lag bei lediglich 86,9 Prozent. Das Ausbleibend von Naturkatastrophen in den Industrieländern, besonders die schwache Hurrikan-Saison, wirkt schon fast wieder bedrohlich. Denn ein abnormaler Schadenverlauf führt meist zu irrational-euphorischem Verhalten der überkapitalisierten Assekuranz und der Cat-Bonds Zeichner, und sie führt auch zu Forderungen nach Ratenreduzierungen, wie der Lloyd’s Geschäftsbericht für den Juni 2013 anlässlich der Florida-Erneuerung bereits bestätigt. (cpt)

Foto: Auch bei Lloyd’s of London wachsen die Bäume nicht in den Himmel. (Quelle: vvw)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten