Versicherungswirtschaft-heute
Samstag
10.12.2016
          Mobilversion

 


- Anzeige -

Lebensversicherer vergeben 33 Prozent mehr Baudarlehen

21.09.2016 – Bausparkasse Hausbau Haus byThorben Wengert_pixelio.deDie im Finanzierungsgeschäft tätigen Lebensversicherer zahlten 2015 ein Drittel mehr Baudarlehen aus als im Vorjahr. Ursächlich ist ein Anstieg der Nachfrage nach Immobilien. Die Zahl der Baugenehmigungen ist laut Branchenverband GDV auf dem höchsten Stand seit 15 Jahren. Im Jahr 2015 erteilten die Versicherer Finanzierungszusagen für Wohnimmobilien im Volumen von rund 8,9 Mrd. Euro.

Das entspricht einem Zuwachs von 41 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Das Volumen der tatsächlich ausgezahlten Kredite stieg um ein Drittel auf 7,6 Mrd. Euro. Die Zahlen stammen nach Informationen des GDV vom Verband deutscher Pfandbriefbanken (vdp).

Die Lebensversicherer verbuchten ein stärkeres Wachstum als der Gesamtmarkt. Nach Berechnungen des vdp wurden für den Kauf von Wohnungen und Gebäuden in Deutschland 2015 insgesamt 208,6 Mrd. Euro aufgewendet. Ein Anstieg von knapp 18 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Darin erfasst sind die Kredite aller Immobilienfinanzierer – neben Lebensversicherern auch Geschäftsbanken, Sparkassen, Kreditgenossenschaften oder Bausparkassen. Der Marktanteil der Versicherer am Gesamtmarkt beträgt 3,6 Prozent.

“Wegen der ausgedehnten Laufzeiten und der regelmäßigen Zinszahlungen passen Hypotheken besonders gut zum langfristigen Geschäftsmodell der Lebensversicherer“, sagt Tim Ockenga, Leiter Kapitalanlagen beim GDV. Mit den Immobilien als Sicherheit sei zugleich das Risiko begrenzt. “Das Geschäft ist jedoch sehr kleinteilig und mit einem höheren Verwaltungsaufwand verbunden“, so Ockenga. (vwh/mv)

Bildquelle: Thorben Wengert / pixelio.de

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Verlag Versicherungswirtschaft | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten