Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Kfz-Schutzbrief: 700.000 Einsätze für den Kunden

09.10.2014 – Rund 700.000-mal im Jahr organisieren die Assisteure der Versicherer Hilfe für ihre Kunden bei einer Panne oder einem Unfall. Die Entschädigungsleistung für solche Einsätze liegt im Schnitt bei etwa 102 Millionen Euro im Jahr, meldet der GDV.

Besonders gefragt sind die Helfer während der Hauptreisezeit in den Ferien. Allein von Juni bis August 2014 nahmen die Versicherten knapp 200.000-mal die Kfz-Serviceleistungen des Schutzbriefes in Anspruch. Hierfür zahlten die Versicherer rund 29 Millionen Euro. Die wichtigsten Leistungen eines Autoschutzbriefes sind die Pannen- und Unfallhilfe vor Ort, der Weiter- und Rückfahrservice sowie die Bereitstellung eines Mietwagens.

Schutzbriefleistungen
(Klicken zum Vergrößern) Grafik: Die am häufigsten in Anspruch genommenen Schutzbriefleistungen. (Quelle: GDV)

Insgesamt haben rund 26,4 Millionen Fahrzeughalter einen Kfz-Schutzbrief bei den deutschen Versicherern abgeschlossen. Der Autoschutzbrief ist ein Zusatzbaustein zur Kfz-Versicherung, der ausdrücklich im Vertrag mit abgeschlossen wird. Er wird üblicherweise für das jeweilige Fahrzeug abgeschlossen und ist daher fahrerunabhängig. (vwh)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten