Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Keine kleinen Brötchen – Versicherungen für klassisches Handwerk

27.11.2013 – endrulat_elke_foto_privatJede Branche weist ein spezifisches Risikoprofil auf. Der Versicherungsschutz muss dem gerecht werden. In der neuen Ausgabe des Versicherungsvertriebs skizziert Elke Endrulat, Spezialmaklerin für Bäcker, die Besonderheiten ihrer Arbeit.

In Bäckereiunternehmen ist Feuer ein hohes Risiko, das zumeist aus technischen Defekten an den Anlagen entsteht. Neben dem eigentlichen Sachschaden kann eine langfristige Betriebsunterbrechung zu hohen Kosten führen, schildert Endrulat: „Wenn in so einem Fall der Versicherungsschutz nicht zu hundert Prozent an die tatsächlichen Risiken angepasst ist, würde dies die Existenz eines Unternehmens gefährden.“

Die Geschäftsführerin des Maklers Siebert aus Arnstadt/Thüringen bindet bei der Entwicklung der individuellen Versicherungskonzepte gerne den Steuerberater oder Rechtsanwalt der betreffenden Firma mit ein. Deren Kenntnisse des Betriebs helfen, alle relevanten Risiken bedarfsgerecht abzudecken. Der regelmäßige Austausch mit den Kunden ist ihrer Ansicht nach ebenfalls unabdingbar: „Veränderungen im Unternehmen müssen uns regelmäßig mitgeteilt und durch uns überprüft werden, damit wir sie in den Versicherungsschutz einarbeiten können.“ (vwh)

Foto: “Wichtig ist absolutes Vertrauen” Elke Endrulat über die Zusammenarbeit mit Bäckern (Quelle: Siebert)

Link: Einzelheftbestellung

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten