Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Jeder Zehnte erkrankte im Urlaub

17.09.2013 – FamilienurlaubSonne, Erholung, Freizeit – fast jeder Zehnte erlebte seinen Urlaub bedingt durch eine Erkrankung nicht ganz ungetrübt. Vor allem jüngere Menschen erwischte es häufiger als ältere. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Forsa-Umfrage im Auftrag der DAK für ihren Urlaubsreport 2013.

Wissenschaftlicher bemerken seit Jahren, dass sich Menschen häufig krank melden, wenn sie entspannen. Dahinter steckt die Vermutung, dass körperliche Leiden wegen ständiger Überlastung erst in Freizeitphasen wahrgenommen werden. Knapp jeder fünfte (18 Prozent) der 14- bis 29-jährigen war im Sommerurlaub krank. Dagegen zogen sich bei den restlichen Befragten im Alter zwischen 30 und 60 Jahren nur sechs bis sieben Prozent eine Beschwerde zu. Über die Gründe darf nur spekuliert werden. Möglicherweise, so die DAK, gingen jüngere Urlauber höhere Risiken ein.

Die Umfrage brachte große regionale Unterschiede zutage. Während es in der norddeutschen Bevölkerung 14 Prozent der Befragten erwischte, lag die Quote bei den Bayern mit nur fünf Prozent sehr viel tiefer. In Nordrhein-Westfalen klagten sieben Prozent über Krankheiten und Verletzungen, in Baden-Württemberg zehn Prozent. Am häufigsten fingen sich Urlauber eine Erkältung ein (31 Prozent). Fünf Prozent mussten sich in den Sommerferien einer Operation unterziehen. Fünf Prozent fingen sich einen Magen-Darm-Infekt auf. Vier Prozent klagten über psychische Probleme wie etwa eine Depression. In das gängige Bild einer Urlaubserkrankung passte da eher die Angabe von sieben Prozent der Befragten, dass sie einen Sonnenbrand hatten.

Foto: Jugendliche erkranken im Urlaub häufiger als ältere (Quelle: vvw)

Link: Fast jeder Zehnte wurde im Sommerurlaub krank

Autor:
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten