Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Industrie 4.0: Deutsche Unternehmen sind trotz Konkurrenz zuversichtlich

17.03.2015 – Digital_nion_sxcIn Deutschland sehen sich derzeit nur sechs von zehn Unternehmen gut vorbereitet auf die Herausforderungen durch Industrie 4.0. Allerdings nehmen 91 Prozent der Firmen die Digitalisierung der industriellen Fertigungsprozesse auch als Chance wahr. So erwarten diese in den kommenden Jahren dadurch eine Produktivitätssteigerung von über 20 Prozent.

Allerdings geht laut einer aktuellen Studie der Unternehmensberatung McKinsey jedes zweite deutsche Unternehmen davon aus, dass branchenfremde Konkurrenz wie der IT-Sektor ihr Kerngeschäft angreifen werden. Als größtes Hindernis sehen die befragten Unternehmen jedoch das Wissen ihrer Mitarbeiter, die Datensicherheit und einheitliche Datenstandards.

Dennoch halte die Digitalisierung “mit hoher Geschwindigkeit Einzug in industrielle Fertigungsprozesse”, sagte McKinsey-Direktor Detlef Kayser. “Industrieunternehmen sollten bereits heute entscheiden, welche strategisch wichtigen Kontrollpunkte in der Wertschöpfungskette sie beherrschen müssen, um sich gegen potentielle neue Wettbewerber zu wehren”, so der Experte weiter.

Allerdings werde der Übergang zu Industrie 4.0 im Unterschied zu anderen technologischen Entwicklungen eher schrittweise vorangehen, so die Autoren der Studie. Demnach gehen die deutschen Unternehmen davon aus, dass in den kommenden zehn Jahren rund 40 bis 50 Prozent der Maschinenparks ausgetauscht werden müssen.

Hinzu komme, dass “viele Unternehmen erst jetzt anfangen, sich konkret mit Industrie 4.0 auseinanderzusetzen: Vorteile neuer Technologien wie dem 3D-Druck, Big Data und dem Internet der Dinge werden zu oft als Risiko und nicht als Chance gesehen”, kritisierte Kayser. Gemeinsame Initiativen und Standards könnten jedoch dazu beitragen, die Vorteile von Industrie 4.0 zu realisieren, so der McKinsey-Experte. (vwh/td)

Bildquelle: nion / sxc

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten