Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Indien wächst schneller als China – plus acht Prozent

13.04.2015 – india_hannovermesse_150Heute findet auf der Hannover Messe der „Indo-German Business Summit“ statt, der vom Asien-Pazifik-Ausschuss der deutschen Wirtschaft (APA), dem indischen Industrieverband CII und der Hannover Messe organisiert wird. In der rund 400-köpfigen Unternehmerdelegation aus Indien sind die CEOs aller bedeutenden indischen Industriebranchen vertreten. Damit würdigen beide Seiten die wachsende Bedeutung der bilateralen Beziehungen und: Indien wächst schneller als China.

In einem Ende März vorgelegten Bericht korrigierte die Asiatische Entwicklungsbank (ADB) das Wirtschaftswachstum Indiens nach oben. Für dieses Jahr rechnet die ADB mit einem Wachstum von 7,8 Prozent, im kommenden Jahr sogar von 8,2 Prozent. Positiv führt die ADB die Verbesserung des Investitionsklimas, Impulse für die Rückführung der Verschuldung und erste Ansätze zur Beseitigung struktureller Defizite an.

APA-Vorsitzender Hubert Lienhard sieht in dem Summit ein wichtiges Signal beider Länder, wirtschaftlich weiter aufeinander zuzugehen, allerdings hofft die Deutsche Wirtschaft auf die Fortsetzung der grundlegenden Reformen bei den Rahmenbedingungen für die Wirtschaft in Indien, wovon auch deutsche Investoren profitieren würden. Dazu gehören insbesondere: der Ausbau der Infrastruktur, ein weiterer Abbau von Bürokratie, die Stärkung der Rechtssicherheit. Auch die Beseitigung von Korruption, der Abbau von Zollschranken und die Weiterentwicklung beruflicher Ausbildungswege stehen weit oben auf der Agenda.

Erst kürzlich hat Indiens Finanzminister Arun Jaitley im Parlament seine Budgetplanung für 2015/16 vorgestellt. Dabei stand der Minister vor der Herausforderung, das Haushaltsdefizit zu senken, das Wirtschaftswachstum wieder anzukurbeln sowie die Erwartungen an die neue Führungsspitze zu erfüllen. Die neue Regierung ist mit dem Versprechen angetreten, Indien zu einem Industriestandort auszubauen. Die Strategie dazu lautet: Keine “Big Bang”-Reformen, sondern “kreative Politik der kleinen Schritte“.

Siehe auch VWheute-Bericht: Indien hebt Beteiligungsgrenze für Versicherer an. (vwh)

Links: DOSSIER, KÖPFE, Hannover Messe

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten